Auf zwei Rädern zur kommunalen Verkehrswende – Leverkusener E-Lastenrad-Verleihsystem startet

Düsseldorf/Leverkusen, 23.05.2022 – Das kommunale Mobilitätsangebot in Leverkusen wächst um einen weiteren Baustein, der Bürger:innen, Stadt und Umwelt gleichermaßen zugutekommt. In Zusammenarbeit mit Green Moves bietet der Leverkusener Mobilitätsanbieter wupsi ab sofort das E-Lastenrad-Verleihsystem wupsiLastenRad an.

Betreiber der Lastenräder ist das Düsseldorfer Mobilitätsunternehmen Green Moves, das sowohl Kommunen und Unternehmen als auch Privatpersonen praktische und klimafreundliche Mobilitätslösungen mit Fokus auf elektrischen Zweirädern anbietet.

„Sharing-Lösungen auf Basis von Elektromobilität haben eine hervorragende Umweltbilanz und steigern die Lebensqualität in Städten, indem sie dazu beitragen, Emissionen, Lärm und Staus zu reduzieren. Hinzu kommt, dass geteilte Fahrzeuge weniger Raum auf Straßen und Parkplätzen einnehmen – Platz, der dann für gemeinsam genutzte Flächen wie Spielplätze oder Parks zur Verfügung steht“, erläutert Dr. Ernst Raupach, Geschäftsführer von Green Moves, Tochterunternehmen des bundesweiten Öko-Energieversorgers NATURSTROM.

In Leverkusen übernimmt Green Moves die Wartung der zehn E-Lastenräder, die in verschiedenen Stadtteilen bereitstehen, und sorgt für ihren einwandfreien Betrieb. Dafür arbeitet das Unternehmen mit Stationspartnern wie Geschäften oder Cafés zusammen, die täglich einen Blick auf die Räder werfen, Auffälligkeiten melden sowie den Akku wechseln und laden.

„Wir freuen uns, dass wir unseren Kund:innen mit dem Lastenrad-Sharing ein attraktives zusätzliches Mobilitätsangebot machen können, von dem nicht nur die Kund:innen, sondern auch unsere Stadt profitiert“, erläutert Marc Kretkowski, Geschäftsführer der wupsi.

„Das vielfältige Angebot der wupsi wächst weiter und leistet durch die Kombination der unterschiedlichen Mobilitätsformen einen wichtigen Beitrag zur Verkehrswende. Dadurch soll es auch gelingen, öffentliche Räume, die bisher durch den Individualverkehr in Form von Parkplätzen o. ä. besetzt sind, zurückzugewinnen und zu verändern“, begrüßt Uwe Richrath, Leverkusener Oberbürgermeister, das neue Mobilitätsangebot in seiner Stadt.

Damit das Beispiel aus Leverkusen Schule macht, bietet Green Moves das nachhaltige Sharing-Konzept auch anderen Kommunen oder Verkehrsbetrieben an – modular und schlüsselfertig, im Rundum-Sorglos-Paket inklusive Wartungsservice und Betrieb. Kommunen können zwischen stationsbasierter Lösung oder Free-Floating-Variante entscheiden, als Fahrzeugtypen stehen Pedelecs, E-Roller und E-Lastenräder, aber auch E-Autos zur Verfügung.

Der Trend hin zu mehr Radverkehr genießt auch auf Landesebene hohe Priorität, unter anderem mit dem im November 2021 vom Landtag Nordrhein-Westfalen verabschiedeten Fahrrad- und Nahmobilitätsgesetz, das Rad- und Fußverkehr auf eine Stufe mit PKW stellt und eine wirkungsvolle juristische Unterstützung für Sharing-Systeme in Kommunen ist.

Privatpersonen, die schon heute ihre eigene Verkehrswende einläuten wollen, bietet Green Moves mit dem Abo-Rad verschiedene elektrische Zweiräder zur monatlichen Miete an.

 

Bildmaterial zum Download: 

Kontakt Hotline +49 211 77900-490
Mo. - Fr. 8 - 18 Uhr
powered by naturstrom